Vor Ort aktiv

Die SPD schaut wieder hin: Diesmal auf die Berufsschulpläne in Grafing-Bahnhof

Fundierte Wissensvermittlung

In einer bemerkenswert informativen Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Grafing (Reihe: “Die SPD schaut hin“) hat der ehemalige Leiter des Berufsschulzentrums in Fürstenfeldbruck, Hr. Otto Kolbe, den Wissensdurst von gut 30 Bürgerinnen und Bürgern stillen können.

Lesen Sie mehr unter:

berufsschule (PDF, 481 kB)

Gegen die Barbarei - eine Nachlese zum 20. September 2018

Bianka Poschenrieder hatte eingeladen in das Gartencenter Grafing

Zornedings Zweite Bürgermeisterin Bianka Poschenrieder (SPD) hatte am Mittwochabend in das Grafinger Gartencenter geladen. Bianka möchte in den Bezirkstag einziehen, die ebenfalls hinzugekommene Doris Rauscher wieder in den Landtag.
Das Thema "Menschenwürde" ist ein sehr komplexes Thema und die Antworten sind ebenso komplex und nicht einfach.

Finden Sie hier die Nachlese zu einer bewegenden Diskussionsrunde.

gegen die barbarei (PDF, 438 kB)

Nachlese zu "Bauen und Wohnen in Grafing", ein Biergartengespräch

Intensiver Meinungsaustausch im Heckerkeller

In den Biergarten Heckerkeller lud der Ortsverein Grafing diesmal ein zu einer Veranstaltung mit unserer Landtagsabgeordneten Doris Rauscher und dem Bauexperten Dr. Ernst Böhm. Bauen und Wohnen war das Thema, das immer drängender wird besonders im Großraum München.

Etwas mehr als 30 interessierte Mitbürger drängten sich im Nebenraum .. der Biergartenbesuch fiel leider buchstäblich ins Wasser.

Zwei Stunden tauschte man sich intensiv aus, um als Fazit ermüchtert festzustellen: Es gibt weder eine Vision, noch Ziele, geschweige denn Strategien, um das Thema in Grafing gesamtheitlich anzugehen. Da sind andere Gemeinden im Landkreis deutlich weiter.

Die SPD allein kann ihre guten Ideen in den Stadtrat zwar einbringen, aber keineswegs gegen andere Gruppierungen durchsetzen => es muss dringend die Durchsetzungsfähigkeit durch gute Wahlergebnisse gestützt werden. Da gibt es im Oktober z.B. eine Möglichkeit ....

mehr

SPD Schaut wieder einmal hin: "häusliche Sicherheit"

Am 7. März 2018 schaut die SPD in Grafing wieder einmal genau hin

Der SPD Ortsverein Grafing lädt zu einem leider sehr aktuellen Thema im Rahmen seiner Reihe „Die SPD schaut hin“ ein. Diesmal wird das Thema „Häusliche Sicherheit“ von zwei Experten beleuchtet, die helfen werden, reale und virtuelle Bedrohungen zu erkennen und Risiken zu vermeiden. Kriminalhauptkommissar Jakob Deischl (Technische Beratung und Prävention) vom Kommissariat 7 KPI Erding und Tobias Fischer Vorsitzender von EBE Online e.V. Bürger im Netz beleuchten in je 45 Minuten das Thema und beantworten dabei gerne Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung fand am 7. März 2018 um 19:00 beim Kastenwirt in Grafing statt.

mehr

SPD schaut hin - Wohnraum für Normalverdiener

Ewald Schurer und Dr. Ernst Böhm diskutieren engagiert

Am 27. Juli 2017 beleuchtete die SPD ein wichtiges Thema: Konkrete Lösungen für bezahlbares Wohnen zur Miete und zum Eigentum.

Zu Beginn der Veranstaltung stimmte Ewald Schurer die zahlreich erschienenen Gäste mit Grundlageninformationen ein. Der zu teure und rare Wohnraum im Landkreis Ebersberg, also auch in Grafing, ist im Wesentlichen begründet mit dem nicht kontrollierbaren Zuzug, besonders aus dem Großraum München.

Dr. Ernst Böhm ergänzt, dass die Situation verschärft wird durch die hiesigen sehr hohen allgemeinen Lebenshaltungskosten, die es nötig machen, hier „genauer hin zu schauen“, weil Vergleiche mit Regionen etwa in Mecklenburg-Vorpommern ein verzerrtes Bild ergeben, was wirklich „bezahlbar“ bedeutet.

“Gute Wohnverhältnisse und bezahlbare Mieten sind wesentliche Voraussetzungen für sozialen Frieden und gesellschaftlichen Zusammenhalt“.

„Zwei Jahre sind wie nix ..“ räsonniert Dr. Ernst Böhm zum Schluß. Man braucht einen langen Atem auf Gemeinde-, Kreis- und Bundesebene, um Dinge zu bewegen. Persönliche Eigeninteressen seien eben eher an der Tagesordnung als langfristige Lösungen im Interesse der Gemeinschaft. ‚Man lasse sich den Enthusiasmus aber nicht nehmen‘ ist das Fazit der beiden Politiker und man werde weiter für diesen Aspekt der sozialen Gerechtigkeit kämpfen.

Den kompletten Bericht findet Ihr unter: SPD schaut hin: Wohnraum für Normalverdiener (PDF, 345 kB)